• 1
  • 2
  • 3

Freitag, 28. April 2017, 20 Uhr: Comedy-Kabarett mit Steckerlfisch & Schlagsahne und Franziska Wanninger

Steckerlfisch & Schlagsahne Steckerlfisch & Schlagsahne

Mit Ihrem neuen Programm "Es kannt greisliger sei" zeigt das Comedy-Duo Steckerlfisch & Schlagsahne" (Angelika Aschbacher und Christian Haller) Szenen, die das alltägliche Leben auf den Punkt genau schildern. In dem Klassiker "Füttern verboten!" werden von der resoluten Ehefrau "Mausi" Diätvorhaben individuell interpretiert, was ihrem Ehemann gar nicht schmeckt. Im Stück "Der Bubi" machen sich beide Elternteile schlimme Sorgen, weil ihr Bubi eine neue Flamme hat und diese als was "ganz besonderes" ankündigt. Sämtliche Vorurteile kommen ans Licht, schließlich ist eine Pariserin immer "besonders" stolz und eine Asiatin stets "besonders" zierlich. Singlebörsen im Internet, wie z.B. Parship, versorgen nicht nur den "Rest vom Schützenfest", Lucy ist eine gemütliche Frau, die verkuppelt werden will (aber irgendwie auch doch nicht), sie greift letztendlich auf alt bewährte Flirtmethoden zurück. Musikalisch sind wir auch - sie mehr, er weniger: Wolfgang und Erika – zwei auffällige Zeitgenossen – finden sich nicht nur musikalisch auf einer Ü30-Party in Ebbs in Österreich. Die dominante Erika hat ihren schüchternen Wolfgang gut im Griff. Sie ist meistens zwieder, er wohnt bei seiner Mama- der Traum jeder Frau.In der Szene "Der Macho und die Zuckerpuppe" besingen zwei sehr unterschiedliche Menschen ihre große, gemeinsame Liebe - Gegensätze ziehen sich an! Er ist ein rauer, rappender Prolet, sie ist ein naives, süßlich-trällerndes "Hascherl". Das "Mond-Lied" strotzt vor Selbstironie, außerdem wird es gesungen wie ein Opernstück!                  

Wilder geht immer: Im Sketch "Die Französin und ihr Bayerlein" lernt die kesse, flotte Jeanette einen bodenständigen, kernigen Kerl kennen, den sie schnell überfordert! Das "Bayerlein" sollte sowieso vorsichtig sein, man muss immer zweimal hinschauen, bzw. hinhören. Einen richtigen Kracher bringen wir als "Engelchen und Teufelchen".ÜBERRASCHUNG! Mehr wird nicht verraten:-) Richtig heiß wird es, wenn eine Promi-Charity-Lady von einem angesagten, hippen und blumig agierenden TV-Moderator interviewt wird.
Kreischalarm!

Mit "a Gosch`n wia a Maschinengwehr" entlarvt die Senkrechtstarterin Franziska Wanninger mit großer kabarettistischer Treffsicherheit die Seilschaften, geheimen Wünschen und tiefen Abgründe einer von Perfektion besessenen Gesellschaft. Vegane Pausensnacks, der Rasenmäherbulldog mit Getränkehalter und der lang ersehnte Thermomix sind dabei nur drei kleine Pixel auf dem Weg zum perfekten Gesamtbild. Pointenreich, gnadenlos aber immer voller Charme reißt Franziska Wanninger jeden mit hinein in ihre wilde, facettenreiche Mischung aus verschiedensten Figuren und Dialekten, immer gekrönt von den schier unerträglichen Weisheiten von Tante Elfriede und der Frage, warum man heutzutage eigentlich alles auf einmal sein und auch können muss oder wann is guad endlich guad gnua?

Eintritt: 14 €, Kartenvorverkauf Gemeinde Flintsbach a.Inn, Tel. 08034/3066-19 (Mo-Fr 8-12 Uhr)

Zurück