• 1
  • 2
  • 3

Neue Lieder und Geschichten, natürlich in bayrischer Mundart, aus dem Leben, das sich verändert, wie sich die Menschen verändern. Oder verändern sich die Menschen nicht, sondern werden nur älter und die Sichtweise verändert sich? Die Themen der Lieder sind das Leben mit all seinen Facetten, Wünschen und Enttäuschungen, Liebe und Sex, Glück und Pech - aber immer mit einem Augenzwinkern und dem Wissen: Uns geht`s im Grund ja gut.

Roland Hefter möchte nach einem Auftritt glückliche und zufriedene Menschen zurücklassen, die wieder über sich selber lachen können und das Leben nicht schwerer nehmen, als es ist. Das ist ihm in den letzten Jahren gelungen und genau so soll es auch weitergehen, bis er die Gitarre an den Nagel hängt, was so schnell nicht passieren wird.

Eintritt: 15 €


„Kaum hama ogfangt, scho han 30 Jahr umma!“ Seit genau drei Jahrzehnten spielen die fünf Musikanten aus dem Inntal schon zusammen und erfreuen Tänzer und Musikfreunde gleichermaßen mit echter, alpenländischer Volksmusik. Einerseits haben die Kirnstoaner Gaudi an den rassigen Polkas, schneidigen Landlern und verreckten Zwiefachen, andererseits genießen sie ruhigere Spielanlässe wie Gottesdienste, Adventsingen oder Lesungen , wenn instrumentale Jodler, Menuette oder Liederweisen erklingen. Obwohl es mit einigem Aufwand verbunden ist, legen die Kirnstoaner Wert auf eine abwechslungsreiche Instrumentierung. Deshalb sind die fünf Musikanten aus Oberaudorf, Nußdorf, Kiefersfelden und Wörgl auch mit vielen Instrumenten recht „aufpacklt“ wenn es zu einer Spielerei geht. Immer dabei ist auch das „Notenkistl“ der Kirnstoaner, in dem neben vielen alten, überlieferten Stückln auch einige Selbergstrickte zu finden sind. Für kleinere Spielanlässe sind die Musikanten ohne die Klarinetten als „Kirnstoaner Trio“ unterwegs und unterhalten mit Ziach- oder Saitenmusi. Vor 30 Jahren waren die Musikanten noch allesamt Schüler und haben mittlerweile aber den Großteil ihrer Sturm- und Drangzeit gut hinter sich gebracht. Anlaß genug, nun gemeinsam mit bekannten Sängerinnen und Musikanten bei einem abwechslungsreichen Abend gemütlich zu feiern. Die Kathi und die Gabi vom Salzweger Zwoagsang kommen aus der Passauer Gegend und begleiten ihre hinterkünftigen Gstanzln und Couplets mit Ziach und Gitarre. Die Hirschberg Zithermusi ist im Chiemgau zu Hause und tritt in der klassischen „Wegscheider-Besetzung“ mit drei Zithern und Kontragitarre mit ganz eigener, feiner Raß´auf. Joch Weißbacher aus der Wildschönau führt als Sprecher durch den Abend, der am Samstag, 07.Oktober um 20 Uhr in der „Alten Post“ in Fischbach am Inn stattfindet. Die Gemeinde Flintsbach und die Kirnstoaner Tanzlmusi freuen sich jetzt schon auf einen gemütlichen „Aufd´ Nocht“.

Eintritt: 15 €, Kartenvorverkauf: Gemeinde Flintsbach a.Inn, 08034/3066-19 (Mo-Fr 8-12 Uhr)


Volksmusikalischer Jahresausklang mit dem Haushamer Bergwachtgsang, der Oimräsalmusi, dem Laurenzi-Dreigsang und den Flintsbacher Bläsern. Durch den Abend führt Sprecher Siegi Götze.

Eintritt: 15 €,
Kartenvorverkauf: Gemeinde Flintsbach a.Inn, Tel. 3066-19 (Mo-Fr 8-12 Uhr)


"Im Wesen der Musik liegt es, Freude zu bereiten". Dieses Zitat trifft, wie es scheint, bei esBRASSivo mitten ins Schwarze. EsBRASSivo ist Emotion, Unterhaltung, Gefühl, Humor gepaart mit Können und Professionalität. So urteilte die Fachpresse: EsBRASSivo kennt keine kreativen Grenzen. Sie blasen auf höchstem Niveau, erzählen spontan Witze und Anekdoten, sie verbinden Literatur mit Brass, sie stellen den Andachts-Jodler neben Bachs Brandenburgischen Konzerten und arrangieren Filmmusik-Klassiker für ihre Ausnahme-Formation.

Eintritt: 18 €, Schüler & Studenten 12 €, Kartenvorverkauf: Gemeinde Flintsbach a.Inn, Tel. 08034/3066-19