• 1
  • 2
  • 3

Header Sommer4 Huber


Aktuelles - Gemeinde Flintsbach a. Inn


 

Für unseren Kindergarten und unsere Kinderkrippe suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Erzieher/in und/oder eine/n Kinderpfleger/in (m/w/d) in Vollzeit oder Teilzeit.

Wir bieten eine selbständige und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem engagierten Team sowie Fortbildungen und Teamtage. Die Eingruppierung erfolgt nach TVöD mit den üblichen Leistungen des öffentlichen Dienstes (incl. Jahressonderzahlung, Leistungszulage und arbeitgeberfinanzierter Zusatzversorgung).

Wir freuen uns auf Ihre schriftliche Bewerbung an die Gemeinde Flintsbach a.Inn, Kirchstr. 9, 83126 Flintsbach a.Inn oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Nähere Auskünfte gerne telefonisch unter 08034/3066-0.


Die Gemeinde Flintsbach a.Inn stellt zum 1. September 2023 einen Auszubildenden (m/w/d) zum Verwaltungsfachangestellten Fachrichtung Kommunalverwaltung ein.

Wir suchen eine/n junge/n, motivierte/n Auszubildende/n mit serviceorientiertem Auftreten und mit Freude an der Arbeit mit und für Menschen. Für die Ausbildungsstelle ist Mindestvoraussetzung ein guter mittlerer Schulabschluss/Realschulabschluss.

Bewerbungen - gerne auch per E-Mail - richten Sie bitte bis 10. November 2022 an die Gemeinde Flintsbach a.Inn, Kirchstr. 9, 83126 Flintsbach a.Inn, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel. 08034/3066-0

Im Anhang finden Sie eine Stellenbeschreibung sowie nähere Informationen zur Ausbildung:


Für die Städte und Gemeinde ist die Grundsteuer eine der wichtigsten Einnahmequellen. Sie fließt in die Finanzierung der Infrastruktur, zum Beispiel in den Bau von Straßen und dient der Finanzierung von Schulen und Kitas. Sie hat Bedeutung für jeden von uns.
Das Bundesverfassungsgericht hat die bisherigen gesetzlichen Regelungen zur Bewertung von Grundstücken für Zwecke der Grundsteuer im Jahr 2018 für verfassungswidrig erklärt. Der Bayerische Landtag hat am 23.11.2021 zur Neuregelung der Grundsteuer ein eigenes Landesgrundsteuergesetz verabschiedet. Von 2025 an spielt der Wert eines Grundstücks bei der Berechnung der Grundsteuer in Bayern keine Rolle mehr. Die Grundsteuer wird in Bayern nicht nach dem Wert des Grundstücks, sondern nach der Größe der Fläche von Grundstück und Gebäude berechnet.

Hier finden Sie dazu Informationen vom Bayerischen Landesamt für Steuern

 


Mittwoch, 02. März 2022

Solidarität mit der Ukraine

Die Unterbringung von Flüchtlingen aus der Ukraine wird vom Landratsamt Rosenheim koordiniert. Auch von den Kirchen und vielen anderen Organisationen werden schon Hilfsgüter gesammelt und verteilt.

Es werden freie Wohnungen und Unterbringungsmöglichkeiten gesucht. Jeder, der eine Möglichkeit hat, geflüchtete Menschen aus der Ukraine aufzunehmen, wird gebeten, sich beim Landratsamt per Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu melden.

Aktuelle Informationen finden Sie auf der Homepage des Landratsamtes: https://www.landkreis-rosenheim.de/solidaritaet-mit-der-ukraine/?findTab=

 

 


Ein Überblick über die wichtigsten Änderungen und Bestimmungen, aktuellen Maßnahmen und Fallzahlen zu Covid-19 sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen:

Hier finden Sie eine Übersicht über Teststationen im Landkreis Rosenheim:https://www.landkreis-rosenheim.de/corona-testzentrum-terminvereinbarung-wird-dringend-empfohlen/#covid-19-weitere-teststationen

 Über diesen Link finden Sie die aktuellen Maßnahmen und Fallzahlen zu Covid-19 sowie Antworten auf  häufig gestellte Fragen: https://www.landkreis-rosenheim.de/covid-19/